top of page

Eine Körperübung - in Verbindung mit dem Körper sein

Übung: Wie nehme ich meinen Körper wahr? Wie kann ich mich mit ihm verbinden?

Diese Übung ist für Menschen, die sich nicht verbunden fühlen mit Ihrem Körper oder für diejenigen, die ihren Körper gerne besser kennenlernen wollen.

Unser Körper ist das, was uns hier auf diesem Planeten leben lässt. Er ist das Werkzeug, das Vehikel, mit dem wir uns ausdrücken können. Er trägt uns tagtäglich genau dort hin, wo wir hin möchten.

Um Deinen Körper zu spüren ist es wichtig, Dich voll und ganz dafür zu entscheiden, dass Du Deinen Weg mit ihm gehen möchtest. Er und Du sind Eins. Ihr gehört zusammen. Damit bist Du aber auch verpflichtet ihn anzuhören und sich seinen Bedürfnissen nicht zu verweigern.


Dein Körper ist ein Wunder der Natur und kann so vieles.

Eine erste kleine Übung zum Spüren Deines Körpers: (Mache Dir gerne Musik dabei an)


1. Stelle Dich hüftbreit hin, um Dich herum sollte genug Platz sein, um Dich zu bewegen

2. Bleib erstmal ruhig stehen, schließe Deine Augen und atme dreimal tief ein uns aus, ganz in Deinem Rhythmus. Du kannst gerne länger Deinen Atem verwenden, um ganz bei Dir anzukommen. Genau so lang, wie Du es brauchst.

3. Wenn Du bei Dir angekommen bist, nimm Deine Hände und gehe nun von oben nach unten Deinen Körper entlang. Beginne bei deinem Kopf und drücke sanft mit Deinen Händen Deinen Körper. Lasse Dir dabei Zeit. Spürst Du wie es an diesen Stellen warm wird? Was spürst Du bei Der Berührung? Tut Dir etwas weh? Ist es angenehm?

4. Mache das, bis Du bei Deinen Zehen angekommen bist

5. Streiche nun von Deinem Kopf bis zu Deinen Zehen Deinen gesamten Körper entlang. Nimm dabei alles mit und streiche alles, was Du nicht mehr brauchst aus Deinem Körper heraus.

Vielleicht liegen da Schmerzen, Glaubenssätze, Ängste. Wiederhole das so oft Du möchtest und es angenehm findest.

6. Notiere Dir anschließend, was Du für Erfahrungen gemacht hast und welche Gedanken Dich dabei begleiteten.

Zweite Übung zum Spüren: (Mache Dir gerne Musik an)


1. Lege Dich hin, sodass Du bequem die nächsten 20 Minuten liegen kannst

2. Beginne Dich auf Deinen Atem zu konzentrieren

3. Atme mehrmals tief ein uns aus bis Du das Gefühl hast, Du bist bei Dir angekommen

4. Nun gehe mit Deiner Aufmerksamkeit zu Deinen Füßen. Spanne Sie leicht an und lasse wieder los. Jetzt spanne Deine Zehen an und lasse sie wieder los. Gehe sanft mit Dir um. Du sollst lediglich dieses Körperteil wahrnehmen. Wiederhole das Anspannen so oft zu möchtest, bis Du bereit bist zum nächsten Körperteil weiter zu gehen.

5. Gehe jetzt weiter zu Deinen Waden. Spanne sie sanft an und lasse wieder los. Auch hier, wiederhole so oft Du möchtest und es sich gut anfühlt.

6. Gehe alle Deine Körperteile durch, bis Du bei Deinem Kopf/Gesicht angekommen bist.

7. Wie bist Du nun mit Deinem Körper verbunden? Was kannst Du wahrnehmen? Schreibe Deine Empfindungen und Gedanken auf.

8. Wiederhole diese Übung gerne mehrmals. Sie beruhigt Deinen Körper und Geist und Du kannst fühlen, dass Du besser mit ihm verbunden bist.


Danke, dass Du bei dieser Übung dabei warst!

88 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kostenfreie Geschenke aus der Natur

So viel haben wir in 2024 noch nicht vom Sommer spüren dürfen und trotzdem geht es langsam in der Natur um die "Arterhaltung", sprich um die Versamung. Die Samen der großen Waldbrennessel ragen manche

Comments


bottom of page